Direkt zu:

Unser Dorf hat Zukunft

Wirtschaftliche Veränderungen, Strukturwandel in der Landwirtschaft und demografischer Wandel aber auch rückläufige finanzielle Mittel der öffentlichen Haushalte sind Faktoren, die ländliche Räume immer stärker beeinflussen. Dies betrifft insbesondere unsere Dörfer als Arbeits- und Lebensraum sowie als Schnittstellen zwischen Mensch und Natur. Es gilt daher, die Dörfer lebenswert zu halten und weiter zu entwickeln.

Seit über 40 Jahren ist der Dorfwettbewerb ein Instrument für die Verbesserung der Lebensqualität und eine optimale Einbindung der Dörfer in ihre natürliche Umgebung.

Mit der Umbenennung des Wettbewerbs im Jahr 2005 von „Unser Dorf soll schöner werden“ in „Unser Dorf hat Zukunft“ wird der Nachhaltigkeitsgedanke stärker in den Vordergrund gestellt. Es reicht heute nicht mehr, wenn Dörfer „nur“ schön sind, sondern sie müssen auch die infrastrukturellen, gesellschaftlichen, sozialen, kulturellen und natürlichen Aspekte berücksichtigen und diese für ihre Entwicklung nutzen.

Dörfer im Landkreis sind durch Veränderungen herausgefordert

Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ist im Laufe der Jahre in vielen Orten ein fester Bestandteil des dörflichen Lebens geworden. Er ist Plattform für die vielfältigen Aktivitäten, die die dörfliche Lebendigkeit präsentieren. Mit der Durchführung des Dorfwettbewerbs verbindet sich die Hoffnung, Wesen und Schönheit alter Ortslagen zu bewahren, soziale, kulturelle und ökologische Werte zu erhalten oder zu stärken und sich darüber hinaus den künftigen Strukturänderungen zu stellen.

Auch der Landkreis Wolfenbüttel ist den oben genannten Prozessen und Auswirkungen des demografischen und strukturellen Wandels ausgesetzt. Die Änderungen sind in einigen Teilen im Kreisgebiet bereits stärker und direkter zu spüren und stellen somit eine besondere Herausforderung für die Zukunft dieser Dörfer dar. Wenn zum Beispiel die Nahversorgung, die Schule vor Ort oder der örtliche Nahverkehr nicht mehr existieren oder eingeschränkt werden, beeinflusst der Wegfall von Infrastruktur nicht nur die Lebensqualität des Einzelnen, sondern auch das Gebilde Dorf – bis dahin, dass ganze Dörfer zu veröden drohen.

Engagierte Dorfbewohner entscheidend für die Zukunft des ländlichen Raumes

Vor diesem Hintergrund sollten im Rahmen des Kreiswettbewerbs – noch mehr als in der Vergangenheit – zunächst einmal die eigenen Zukunftsmöglichkeiten und Potenziale des eigenen Dorfes erkannt und herausgearbeitet werden. Im Dialog der unterschiedlichen Akteure kann durch Ausloten der unterschiedlichen Möglichkeiten ein so genanntes „Leitbild“ erarbeitet werden, das die individuellen Ausgangsbedingungen des Dorfes berücksichtigt.

Eine erfolgreiche Dorfentwicklung erfordert regelmäßig ein intensives Engagement der Dorfbewohner, die mit ihren Erfahrungen, ihrer Phantasie und ihrer Begeisterung in eigener Verantwortung ihr Lebensumfeld gestalten und sich somit immer wieder neuen Aufgaben und Herausforderungen stellen. Fragen nach dem sozialen Miteinander und der Umwelt dürfen bei den Überlegungen nach der Zukunft der Gemeinden nicht vernachlässigt werden. Welche generations- und geschlechtsspezifischen oder generationsübergreifenden Einrichtungen bestehen? Wie können die Frauen und Männer des Dorfes Beruf und Familie miteinander verbinden? Wie sind Krippen, Kindertagesstätten oder Schulen ausgerüstet? Wie wird mit naturnahen Lebensräumen und ökologisch wertvollen Flächen im Ort und dessen Einbindung in die Kulturlandschaft umgegangen? Die sind nur einige Fragen, die hier genannt werden können.

Nächster Kreiswettbewerb in 2020

Wichtig ist für den Dorfwettbewerb ist, dass der Kriterienkatalog des Wettbewerbs von einem Dorf nicht nur abgearbeitet, sondern ein eigenes Profil bei der Auseinandersetzung mit den Wettbewerbszielen erkennbar wird.

In vielen Dörfern ist bereits unglaublich viel geschehen. Und dennoch wird es immer noch Raum für weitere Aktivitäten im Interesse einer lebendigen Zukunft unserer Dörfer geben. Machen Sie mit! Nehmen Sie am Dorfwettbewerb teil – es lohnt sich immer für Ihr Dorf. Der nächste Kreiswettbewerb beginnt 2020.