Direkt zu:

Partnerschaft für Demokratie

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ baut der Landkreis Wolfenbüttel eine Partnerschaft für Demokratie auf. Diese wird die Zusammenarbeit aller im Landkreis relevanten Akteurinnen und Akteure bei ihren Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit unterstützen.

Zusätzlich soll die Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger gefördert und damit zur nachhaltigen Entwicklung lokaler und regionaler Bündnisse beigetragen werden.

Wir leben Demokratie gemeinsam

Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Wolfenbüttel beinhaltet die

  • Projektförderung von Vereinen, Verbänden und Initiativen   
  • Die Ausrichtung einer Demokratiekonferenz
  • Die strategische Zusammenarbeit im Begleitausschuss

Zuständig sind der Landkreis Wolfenbüttel als federführendes Amt sowie die Freiwilligenagentur Wolfenbüttel e.V. als Koordinierungs- und Fachstelle.

Viel[Falt]Toleranz online - www.vieltoleranz.de

Im Februar 2017 veröffentlichte die Partnerschaft für Demokratie ihre eigene Homepage. Projektideen können direkt online eingereicht werden. Aktuelle Infos zur Förderperioden sowie verwirklichten Projekten gibt es unter:

www.vieltoleranz.de

Über "Demokratie leben!"

Angriffe auf Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sowie Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie zum Beispiel Rassismus und Antisemitismus sind eine dauerhafte Herausforderung für die gesamte Gesellschaft.

Zur wirksamen Begegnung bedarf es zielgerichteter und nachhaltiger Präventionsstrategien im Zusammenwirken von Kommunen, Ländern, dem Bund und der Zivilgesellschaft. Eine wirksame Arbeit gegen demokratiegefährdende gesellschaftliche Entwicklungen muss an den konkreten Problemen und Bedürfnissen vor Ort ansetzen.

Demokratisches Engagement fördern

Das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend will ziviles Engagement und demokratisches Verhalten auf der kommunalen, regionalen und überregionalen Ebene fördern. Vereine, Projekte und Initiativen, die sich der Förderung von Demokratie und Vielfalt widmen, werden unterstützt – insbesondere bei ihrer Arbeit gegen Rechtsextremismus und Phänomene gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie zum Beispiel Rassismus und Antisemitismus.

Darüber hinaus können auch andere Formen von Demokratie- und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, von politisierter sowie vorgeblicher politisch oder religiös legitimierter Gewalt, von Hass und politischer Radikalisierung Gegenstand präventiver Arbeit und damit Gegenstand der Förderung durch das Bundesprogramm sein.

Strukturen aufbauen und Kooperationen anregen

Durch das Bundesprogramm werden bis heute in Deutschland 218 kommunale Gebietskörperschaften (Städte, Landkreise und kommunale Zusammenschlüsse) dabei unterstützt, Partnerschaften für Demokratie als strukturell angelegte lokale beziehungsweise regionale Bündnisse aufzubauen.

Im Rahmen einer Partnerschaft für Demokratie wird der Landkreis Wolfenbüttel gemeinsam mit der Freiwilligenagentur Wolfenbüttel e.V. Netzwerke, zivilgesellschaftliche Initiativen und Akteure zusammenbringen und zu Kooperationen anregen. Entwickelt wird eine nachhaltige, kommunale Handlungsstrategie, die auch über den Förderzeitraum hinaus Strukturen schafft.

Projekte 2016

Geförderte Projekte 2016 aus Jugendfonds:

Break Unit - Wir zeigen unsere Moves für Demokratie

Breakdance kann verbindende Kunstform unterschiedliche Personengruppen zu einer Einheit vereinen und so die Demokratie in unserem Landkreis fördern.

Jugendparlament - Kommunalwahl 2016

Projektfahrt zur Auseinandersetzung mit politischen Themen, Erstellung von Citycards zur Kommunalwahl sowie weiteren Projekten zur Steigerung der Wahlbeteiligung der Jugendlichen in Wolfenbüttel.

Stadtjugendring Wolfenbüttel e.V. - Schülerferienkalender

Im Schülerferienkalender 2017 wird ein öffentlichkeitswirksames Bekenntnis zu Vielfalt und Toleranz der verbandlichen, offenen und kommunalen Jugendarbeit abgegeben. In der gemeinschaftlichen Erarbeitung des Kalenders sollen in den einzelnen Gruppen die Themen von "Demokratie leben!" diskutiert werden. Ziel ist es, für das Programm unter Jugendlichen zu werben und ihnen zu zeigen, wie man mitmachen kann. Der Kalender wird in einer Auflage von 20.000 Stück im Landkreis verteilt.

Geförderte Projekte 2016 aus dem Aktions- und Initiativfonds

KulTour und mehr im Stadtteil und interkulturelles Lichter- und Gartenfest

Im Stadtteil Wolfenbüttel Nord-Ost konnte gerade bei Treffen mit älteren MitbürgerInnen festgestellt werden, dass diese sich zu anderen Bevölkerungsgruppen benachteiligt fühlen. Wir möchten ein niedrigschwelliges Angebot für diesen Personenkreis im Stadtteil Nord-Ost entwickeln.

Trägerverein des Wolfenbütteler Stadtteilnetzwerkes Nord-Ost e.V.

Entstehung und Durchführung demokratischen Handelns in der AWO Ortsverein Wolfenbüttel

Aus den Anfängen heraus seit 1919, 1924 und nach 1945 soll verdeutlicht werden, wie das heutige Leitbild der AWO in unserer freiheitlich geprägten demokratischen Gesellschaft wegweisend ist.

AWO Ortsverein Wolfenbüttel e.V.

Let's rock 4 Demokratie

Gemeinsamer Tanzworkshop zum Thema Demokratie, Respekt und Toleranz.

Inspired by dance

Erstellen von Videofilmen

Projektinformationen über „Demokratie leben“ und über geförderte Einzelprojekte.

Seniorenredaktion Wolfenbüttel

Welcome in your world - Wir feiern den Weltkindertag

Im Rahmen der Mitmachausstellung „Angekommen - Dein Platz in dieser Welt“ feiern wir am Sonntag, den 25.09.2016 den Weltkindertag.

Aha-Erlebnismuseum für Kinder und Jugendliche e.V.

Buntes Sofa Hornburg

Förderung des Erwerbs der deutschen Sprache durch Unterricht und gemeinsame kulturelle Aktivitäten. Förderung der Integration von Flüchtlingen durch gemeinschaftliches Miteinander.

Harald Seiler

"Rad Aktiv" für Toleranz und Demokratie

In Form von Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen in den Samtgemeinden und in der Stadt Wolfenbüttel werden bestehende und geplante Bürgerinitiativen zur Fahrradmobilität in den Samtgemeinden aktiviert.

Veloworx Fahrradinitiative

Aktionstag „Als Partner - für Demokratie kämpfen“

Wir möchten mit dem Aktionstag „Als Partner - für Demokratie kämpfen“ – bei dem sich Menschen mit und ohne Vereinszugehörigkeit treffen um sich miteinander messen können – erreichen, dass es zu sozialem und sportivem Austausch über das Thema Demokratie kommt.

Boxverein BAC Wolfenbüttel e.V.

Gedenkfeier zur Pogromnacht am 9. November

Gedenkfeier an die Pogromnacht 1938 in der Nähe des Standortes der ehemaligen Synagoge in Wolfenbüttel.

Bündnis gegen Rechtsextremismus