Direkt zu:
03.11.2017

Unser Dorf hat Zukunft: Winnigstedt, Evessen auf erstem Platz, Sonderpreis für Neuerkerode

Stolze Bürgerinnen und Bürger Winnigstedts, Evessens und Neuerkerodes hatten sich am Donnerstagabend im Dorfgemeinschaftshaus Winnigstedt versammelt: Alle drei Dörfer haben auf Kreis-ebene beim diesjährigen Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen. Winnigstedt und Evessen teilen sich dabei das oberste Siegertreppchen. Neuerkerode bekam einen Sonderpreis. „Das Rennen war dieses Mal sehr knapp, aber mit der Auswahl von zwei Gewinnern und einem Sonderpreis haben wir die richtige Entscheidung getroffen“, so Landrätin Christiana Steinbrügge bei der Ehrung der Gewinner.

Die Dorfgemeinschaften der drei Dörfer hätten gezeigt, dass sie die Zukunft ihrer Dörfer aktiv gestalten möchten, so die Landrätin: „Alle Orte, die bei diesem Wettbewerb mitgemacht haben, sind durch und durch lebendige Dörfer: Sie machen sich Gedanken um die Entwicklung ihrer Gemeinde. Sie bringen ihre Ideen und Fähigkeiten ein. Sie gestalten die Lebensverhältnisse vor Ort ganz konkret mit.“ Die Dörfer vermittelten der Bewertungskommission ein positives Selbstbild, das ohne Zweifel dazu beitrage, die Region weiterzuentwickeln und attraktiv zu halten, fasste Landrätin Steinbrügge zusammen.

Die drei Gewinnerdörfer zeigen trotz unterschiedlicher Ausgangssituationen alle viel Potential. Evessen ist näher an Braunschweig. Das Leben im Ort wird durch breites gesellschaftliches und ökologisches Engagement getragen. Besonders wichtig für die Leute in Evessen: Die Dinge des täglichen Bedarfes werden im Ort angeboten.

In Winnigstedt gibt es andere Bedingungen. Bis zur Wiedervereinigung war das Dorf Zonenrandgebiet, die wirtschaftliche Stärke ist geringer als in Evessen. Dafür punktet das Dorf laut der Kommission mit ihrem starken Engagement für die Grundschule und Kita, mit der diese Einrichtungen im Ort gehalten wurden. Das soziale Engagement steht im Fokus ebenso wie der Wunsch nach einer Weiterentwicklung.

Aber warum nimmt eine Stiftung am Dorfwettbewerb teil? „Neuerkerode sieht sich als ein Ort, der die gleichen sozialen Funktionen hat wie ein Dorf“, erklärte Sven Volkers, Leiter des Amtes für Bauen Planen im Landkreis. „Die Bewohnerinnen und Bewohner dort nehmen Neuerkerode auch als Dorf war, die leben das.“

Evessen und Winnigstedt erhielten beide 1000 Euro Preisgeld und einen Moderationsprozess zum Thema „Denk dein Dorf“, in dem die Dorfgemeinschaften dabei unterstützt wird, ihr Dorf weiterzuentwickeln. Bürgermeisterin von Evessen Dunja Kreiser und Vorsitzende des Bau- und Planungsausschusses der Samtgemeinde Sickte Christiane Wagner-Judith nahmen den Preis für Evessen entgegen. Bürgermeister von Winnigstedt Michael Waßmann und der Vorsitzende des Winnigsteder Kulturrings Siegfried Richter nahmen die Preise stellvertretend für ihre Dorfgemeinschaften entgegen. Der Sonderpreis in Höhe von 500 Euro ging stellvertretend für alle Neuerkeroderinnen und Neuerkeroder an die Bürgervertreter Günter Schlender und Ines Bachmann.

Seit über 40 Jahren gibt es den Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, der bis 2005 noch den Namen „Unser Dorf soll schöner werden“ getragen hat. Der Wettbewerb verfolgt das Ziel Dörfer lebenswert zu halten und weiterzuentwickeln, im Kontext wirtschaftlicher Veränderungen, Strukturwandel in der Landwirtschaft, demografischer Wandel und rückläufiger finanzieller Mittel der öffentlichen Haushalte. 2020 findet der nächste Wettbewerb statt.